Dienstag, 16. Dezember 2008

Hündin sucht dringend ein neues Zuhause

Per E-Mail haben wir mal wieder einen Hilferuf bekommen. Es geht um die hübsche Husky - Bodercollie- Spitzmixhündin "Cheyenne", die ganz dringend ein neues Zuhause sucht. Wir hoffen auf diesem Wege dazu beitragen zu können, dass die Mischlingshündin ein liebevolles Zuhause findet und möchten alle Hundefreunde bitten, die Info weiter zu leiten.

Die hübsche Hundedame hat bereits einiges im Leben mitgemacht und muss jetzt leider abgegeben werden. Hier eine Beschreibung zu der Hündin, die ihre jetzigen Besitzer verfasst haben:

Cheyenne ist eine Husky-Bodercollie-Spitzmixhündin, geboren im November 2002, kastriert, gechippt und nur tollwutgeimpft, weil sie mit Impfungen Probleme hat (sie hat einmal gekrampft). Sie hat eine Schilddrüsenunterfunktion und muss jeden Tag Euthyrox nehmen. Sie ist ca. 48 cm hoch und 19 kg schwer, weitere medizinische Probleme sind nicht bekannt. Die bisherigen Besitzer würden für Cheyennes Lebensunterhalt gerne weiterhin bezahlen, hauptsache es findet sich ein guter Platz für sie. Derzeitiger Wohnort von Cheyenne: Landshut.

Sie ist hundeverträglich, spielt sehr gerne und hat nur mit Futterneid Schwierigkeiten, ansonsten liebt sie andere Hunde. Wir denken, dass Ihr ein 2. Hund in der neuen Familie auf jeden Fall gut tun würde. Sie mag sowohl Hündinnen als auch Rüden.

Sie hat einen ausgeprägten Jagdtrieb, wie sie sich mit Katzen und Kleintieren verhält, ist nicht bekannt. In wildfreien Gebieten kann man sie jedoch problemlos ableinen, sie hört dann auch gut.

Cheyenne ist sehr arbeitsfreudig, lebhaft und anhänglich. Sie ist auf den Clicker konditioniert und hat viel Spaß an Denkaufgaben. Sie wäre sicherlich auch ein guter Agilityhund, man sollte jedoch vermeiden, aufputschende Dinge mit ihr zu unternehmen, um ihr Stresslevel möglichst weit unten zu halten. Sie sucht gerne Leckerlis drinnen und draußen, spielt gerne Ball und hat Spaß an kleinen lustigen Übungen oder Dogdancing.

Sie ist aber manchmal auch sehr hibbelig und nervös, hat wenig Ruhe und wäre am liebsten immer mit ihren Besitzern gemeinsam unterwegs, um ja nichts zu verpassen.
Cheyenne kennt alle gängigen Kommandos und führt diese meist zuverlässig aus. Sie arbeitet gerne mit, lässt sich jedoch auch leicht ablenken. Aber mit den richtigen Leckerlis lässt sie sich immer motivieren ;-) Generell ist sie eher ein unsicherer Hund.

Cheyenne wird nur an hundeerfahrene Menschen ohne kleine Kinder abgegeben. Sie möchte ihre Familie gerne beschützen, und braucht daher sehr konsequente Führung. Auf ihr unbekannte Menschen (v.a. Kinder) reagiert sie unsicher-aggressiv. Die jetzigen Besitzer haben immer an diesem Problem gearbeitet, können sich jedoch nicht vorstellen, wie es in Zukunft mit dem Nachwuchs klappen soll.

Die jetzigen Besitzer hoffen sehr stark, dass sich ein guter Platz für die kleine Maus findet! Kontakt über eva-cheyenne (at) gmx (punkt) de oder telefonisch unter 0151- 12848682 (wir rufen auch gerne zurück)!

Wir drücken ganz fest alle Daumen und Pfoten, dass Cheyenne ein liebvolles Zuhause bei erfahrenen Hundeleuten findet.

Bis bald, Alex & Frauchen


Mittwoch, 10. Dezember 2008

Viele Neuigkeiten und gute Nachrichten!

Hallo liebe Hundefreunde, wir haben lange nichts von uns hören lassen. Sorry dafür, aber Frauchen war mal wieder sehr beschäftigt. Der Grund: Herrchen und Frauchen haben sich inzwischen das Jawort gegeben, wodurch Frauchen nun auch einen neuen Nachnamen hat. Und nun hat sie auch ihre Bücher auf den neuen Namen geändert. Da die Bücher in den Jahren 2004 / 2005 erschienen sind, entsprachen sie leider auch noch nicht dem letzten Stand der neuen Rechtschreibreform und mussten ohnehin geändert werden. Bei der Gelegenheit hat Frauchen dann eben auch gleich den neuen Namen mit übernommen.

Leider macht das Überarbeiten von 2 Büchern ziemlich viel Arbeit, sodass Frauchen keine Zeit für mein Blog blieb. Und damit sie gar nicht erst abgelenkt wird, hat sie in der Zeit nicht einmal mein Fanpost bearbeiten. Unverschämtheit, finde ich, aber Frauchen meint, das Hundefutter will auch verdient sein. "Na ja", dachte ich mir, "bevor ich hungern muss, stelle ich also lieber mal geduldig hinten an." ;o)

Nun habe ich gerade beim durchstöbern meiner Post gesehen, dass ihr euch schon Sorgen um mich gemacht habt. Sorry Leute, das tut uns leid. Darüber hatten wir gar nicht nachgedacht. Die gute Nachricht lautet: Mir geht es blendend und ab sofort geht es hier auch wieder weiter. :o)

Aber wo wir nun schonmal dabei sind über Frauchens Bücher zu berichten, wollen wir dann auch gleich mal gnadenlose Eigenwerbung machen. Vielleicht ist ja der ein- oderandere noch auf der Suche nach einem Wiehnachtsgeschenk oder nach Lesestoff, für lange, kalte Winterabende. ;o)

Floppy - der Hund vom anderen Stern ist eine etwas andere Hundegschichte. Ursprünglich war es als Kinderbuch gedacht, doch wei sich bald herausstellte, können sich offenbar auch ausgewachsene Hundefreunde an der Geschichte erfreuen. Jedenfalls haben wir das inzwischen von vielen Lesern - und sogar Männern ;o) - gehört bzw. gelesen. Hier mal eine Kurzbeschreibung des Inhalts bzw. der Klappentext:

Die Bewohner des fernen Planeten Flups sind friedliche Wesen, die uns Erdenbewohnern nicht in die Quere kommen wollen. Unsere zunehmende Weltraumforschung beunruhigt sie jedoch und so beschließen sie, einen ihrer besten Wissenschaftler für ein Jahr auf die Erde zu schicken. Er soll herausfinden ob wir Menschen eine Gefahr für die liebenswerten Außerirdischen darstellen. Eine Tarnung als Hund scheint auf den ersten Blick perfekt, aber es stellt sich bald heraus, dass diese Tarnung durchaus ihre Tücken birgt. Und so hat der kleine Außerirdische einige spannende Abenteuer zu bestehen...

Empfohlen zum Vorlesen und für das Erstlesealter ab 8 Jahren, aber auch als Lesespaß für jung gebliebene Erwachsene, insbesondere für Hunde- und Tierfreunde.

Die "Tücken", von denen hier die Rede ist, sind nämlich nicht zuletzt auch Probleme, mit denen irdische Hunde zu kämpfen haben. Das erfährt Floppy, zum Beispiel als er einmal im Tierheim landet, oder an der Stelle, wo er spanische Straßenhunde trifft...

ISBN 978-3-8334-2908-8, Paperback, 112 Seiten, mit farbigen Illustrationen (ebenfalls made by Frauchen ;o) Preis: € 10,20 (inkl. MwSt.) Wer Floppy noch rechtzeitig unter dem Weihnachtsbaum liegen haben will, der sollte vielleicht am besten direkt beim Verlag bestellen.

Pferderoman "Geronimo - mit den Augen eines Pferdes"

Für die Pferdefreunde gibt es auch eine gute Nachricht, denn die Neuauflage des Pferderomans "Geronimo - mit den Augen eines Pferdes ist ab heute auch endlich lieferbar. Bereits die Erstauflage, die im Okt. 2004 war, eroberte die Herzen zahlreicher Pferdefreunde im Sturm. Und das, obwohl die Erstauflage damals leider noch mit sehr vielen Fehlern erschienen war. Schimmel Geronimo traf mit seiner charmanten Art offenbar dennoch ins Herz seiner Leser, denn Frauchen bekam sehr viele nette Briefe von Lesern, die so begeistert waren, dass sie großzügig über die Fehler hinweg lasen. Und selbst Fachzeitschriften lobten das Buch mehr, als Frauchen je zu träumen gewagt hätte. Wie gesagt, ab heute ist die Neuauflage lieferbar, bis es jedoch überall im Handel erhältlich ist, können noch ein paar Tage vergehen. Die Kurzbeschreibung zum Buch:

Ein Pferd erzählt vom Tag seiner Geburt an, wie es die Welt entdeckt. Mit seinen Abenteuern und den manchmal etwas verrückt scheinenden Ideen ‘seiner’ Menschen bringt es die Leser zum Lachen, zum Schmunzeln - und vielleicht auch manchmal ein bisschen zum Nachdenken. Geronimo nimmt seine Leser mit auf eine Reise durch verschiedene Reitweisen und Arten der Pferdehaltung und kommentiert sie auf amüsante Weise. Dabei wird keine der einzelnen Reitweisen verurteilt, aber jede für sich aus der Sicht des erzählenden Pferdes humorvoll ‚auf die Schippe’ genommen. Und am Ende steht eine weise Erkenntnis…

Das Buch richtet sich nicht nur an Reiter, sondern ist auch für Tierfreunde ohne Pferdekenntnisse und Kinder ab 8 Jahren leicht verständlich geschrieben. Ob erfahrene Reiter, oder einfach nur Tierfreunde - Geronimos Geschichten bieten allen Pferdefreunden amüsante Unterhaltung.

ISBN 978-3-8370-7468-0, Paperback, 132 Seiten, mit vielen Illustrationen. € 10,90 (inkl. MwSt.) Der Pferderoman kann seit heute beim Verlag bestellt werden, bis er bei Libri, Amazon & Co gelistet ist, können noch ein paar Tage vergehen. Wenn es ein Weihnachtsgeschenk werden soll, ist es wahrscheinlich sinnvoll, direkt beim Verlag zu bestellen.

Bis bald, euer Alex! (Der übrigens weiterhin Alexander Bömbelmann heißt und sich nochmal für die lange Blogpause entschuldigt.)

PS: Morgen fangen wir auch an die E-Mails zu beantworten, die sich in meinem Postfacht stapeln - versprochen! ;o)


Related Posts with Thumbnails