Samstag, 1. November 2008

Praxistest Hundespielzeug

Zugegeben, ich stelle hohe Anforderungen an ein Hundespielzeug. Böse Zungen behaupten gar, ich sei ein “Spielzeugzerstörer”. Nun gibt es sehr liebe Menschen, die es gut meinen und mir öfter mal Spielzeug schenken. Aber nach wenigen Minuten bin ich mit dem Hundespielzeug fertig und es sieht so aus, wie auf dem Foto hier links - fein säuberlich in Einzelteile zerlegt. (Der orange farbene Fetzen war wenige Minuten vorher noch ein Ball. ;o)

Wie gesagt, das passiert mit Spielzeugen, die wir von Leuten geschenkt bekommen. Diese Leute meinen es zwar sehr gut mit mir, aber sie kennen sich eben nicht so gut mit Hundespielzeug aus. Frauchen hat es längst aufgegeben, mir irgendwelche Spielzeuge zu kaufen, sie nimmt fast nur noch die Hundespielzeuge von Kong. Die sind zwar in der Anschaffung etwas teurer, machen sich aber unserer Erfahrung nach bezahlt, weil selbst ein Spielzeugzerstörer wie ich jahrelang Freude daran hat.
Kong Original Größe L
Kong Original Größe L

Wir sind keine Markenfetischisten, aber bei manchen Dingen lohnt es sich eben doch, auf Qualität zu achten. Und Hundespielzeug gehört dazu. Ein paar Euro mehr auszugeben, kann sich da auf Dauer bezahlt machen. Denn, wie gesagt: meine Kong Spielzeuge habe ich schon seit Jahren und die haben schon jede Menge anderes Spielzeug überdauert. Da kann ich drauf kauen und dran zerren wie ich will, außer ein paar Kratzern richte ich keine Schäden an. Also liebe Hundekollegen, jetzt wisst ihr schon, was ihr euch zu Weihnachten wünschen könnt. ;o) Ein nettes Extra: das Teil kann auch mit Leckerlis befüllt werden, was nochmal zusätzlichen Spaß in die Sache bringt. Auch zu empfehlen sind diese Vollgummibälle:

Boomer Labyrinth Futterball blau
Boomer Labyrinth Futterball blau

Der Ball ist zwar nicht von Kong, haben sich aber in meinem persönlichen Härtetest auch sehr gut bewährt. Und hierbei muss Hund sich dann noch etwas mehr anstrengen, um die Leckerlis raus zu kriegen.

Bis bald, euer Alex! (Alexander Bömbelmann ;o)
.

Kommentare:

  1. Also...ich spiele nicht mit dem Kong, denn erstens stinkt der nach Gummi und zweitens ist der so hart dass ich nicht drauf kauen kann. Spielzeug, das man nicht kaputt machen kann, ist einfach kein Spielzeug. ;-)
    Wuff
    Emil - Plüschtierfan

    AntwortenLöschen
  2. Hi Emil,

    so unterschiedlich sind die Geschmäcker. Alle Hundekumpels, die ich so kenne lieben Kong & Co. heiß und innig!

    Mit Plüschtieren kann ich zum Beispiel gar nichts anfangen. Die trage ich höchstens ein paar Meter weit, lege sie ganz vorsichtig ab und schaue meine Zweibeiner fragend an. Mein "Zerstörungstrieb" beschränkt sich einzig und allein auf Hundespielzeuge. Plüschtiere (oder ähnliches was so aussieht als könnte es evtl. auch den Zweibeinern gehören) würde ich niemals kaputt machen! Das hab ich nichtmal als Welpe gemacht und da fange ich im hohen Alter auch nicht mehr mit an. ;o)

    Mit dem Kauen auf Kong und Co habe ich auch keine Probleme, das klappt noch wunderbar.

    LG vom Alex

    AntwortenLöschen

Related Posts with Thumbnails