Freitag, 7. November 2008

Der Hund des Jahres 2008

DOGS, das Lifestyle-Magazin für Hundefreunde, und TierTV, Deutschlands erstes Tierfernsehen, vergeben 2008 zum ersten Mal den Titel „Hund des Jahres“. Der dreijährige Landseer Wombat aus Augsburg setzte sich gegen etwa 30 Vierbeiner durch und gewann die Wahl durch eine Experten-Jury.

Wombat arbeitet als Therapiehund bei dem Verein „Bunter Kreis“ an der Kinderklinik Augsburg. Der „Bunte Kreis“ hilft Kindern, die an schwersten chronischen Krankheiten, wie Krebs, Herz-, Muskel- und Stoffwechselerkrankungen leiden, sowie traumatisierten Kindern nach Unfall oder Gewaltverbrechen. Das Angebot „Tiergestützte Therapie“ gibt es seit 2003.

Für die kleinen Patienten der Augsburger Kinderklinik ist Wombat der Held auf vier Pfoten. Er gibt ihnen Kraft und Sicherheit. Das haben sie in bunten Bildern und Fotos, in kleinen Geschichten und Gedichten geschildert und an die Redaktion DOGS geschickt.

„Ausschlaggebend für meine Entscheidung war die zukunftsorientierte und hoffnungsvolle Vision, die Wombat den Kindern schenkt“, sagt Jury-Mitglied und DOGS-Chefredakteur Thomas Niederste-Werbeck.

Der Gewinnerhund ziert das Titelbild der aktuellen DOGS-Ausgbe und wird in einer ausführlichen Reportage im Heft vorgestellt. Zudem berichtet das DOGS-Dossier „Wie Kinder lernen“ über neue Ansätze, wie Hunde Kindern bei Problemen mit dem Sprechen, Lesen oder Schreiben helfen. TierTV hat dem „Superhund“ Wombat eine eigene Fernseh-Dokumentation gewidmet. (Quelle: Pressemitteilung DOGS, www.dogs-magazin.de)

Wir sagen: Herzlichen Glückwunsch zum verdienten Sieg, lieber Wombat! :o)

Montag, 3. November 2008

Gesundheitscheck - Krankheitsanzeichen beim Hund erkennen

Den Hund immer gut zu beobachten und Veränderungen wahrzunehmen, sollte für jeden Hundebesitzer selbstverständlich sein. Tierarzt Dr. Wendelberger erkrlärt in diesem Video von "Hallo Hund" worauf Hundebesitzer zusätzlich achten sollten, wie man die Ohren und Krallen des Hundes kontrolliert und worauf man sonst noch achten sollte.


Der Geundheitscheck, den man Zuhause selbst macht, kann die Routineuntersuchungen beim Tierarzt selbstverständlich nicht ersetzen. Er dient dazu, Krankheitsanzeichen beim Hund besser erkennen zu können, damit der Hund rechtzeitig beim Tierarzt vergestellt werden kann, wenn etwas nicht stimmt. Führt man solche kleinen "Gesundheitschecks" regelmäßig zu Hause durch, gewöhnt sich der Hund gleichzeitig an solche Prozeduren und ist dann meist auch beim Tierarzt ruhiger.

Bleibt gesund, euer Alex! (Alexander Bömbelmann ;o)

Samstag, 1. November 2008

Praxistest Hundespielzeug

Zugegeben, ich stelle hohe Anforderungen an ein Hundespielzeug. Böse Zungen behaupten gar, ich sei ein “Spielzeugzerstörer”. Nun gibt es sehr liebe Menschen, die es gut meinen und mir öfter mal Spielzeug schenken. Aber nach wenigen Minuten bin ich mit dem Hundespielzeug fertig und es sieht so aus, wie auf dem Foto hier links - fein säuberlich in Einzelteile zerlegt. (Der orange farbene Fetzen war wenige Minuten vorher noch ein Ball. ;o)

Wie gesagt, das passiert mit Spielzeugen, die wir von Leuten geschenkt bekommen. Diese Leute meinen es zwar sehr gut mit mir, aber sie kennen sich eben nicht so gut mit Hundespielzeug aus. Frauchen hat es längst aufgegeben, mir irgendwelche Spielzeuge zu kaufen, sie nimmt fast nur noch die Hundespielzeuge von Kong. Die sind zwar in der Anschaffung etwas teurer, machen sich aber unserer Erfahrung nach bezahlt, weil selbst ein Spielzeugzerstörer wie ich jahrelang Freude daran hat.
Kong Original Größe L
Kong Original Größe L

Wir sind keine Markenfetischisten, aber bei manchen Dingen lohnt es sich eben doch, auf Qualität zu achten. Und Hundespielzeug gehört dazu. Ein paar Euro mehr auszugeben, kann sich da auf Dauer bezahlt machen. Denn, wie gesagt: meine Kong Spielzeuge habe ich schon seit Jahren und die haben schon jede Menge anderes Spielzeug überdauert. Da kann ich drauf kauen und dran zerren wie ich will, außer ein paar Kratzern richte ich keine Schäden an. Also liebe Hundekollegen, jetzt wisst ihr schon, was ihr euch zu Weihnachten wünschen könnt. ;o) Ein nettes Extra: das Teil kann auch mit Leckerlis befüllt werden, was nochmal zusätzlichen Spaß in die Sache bringt. Auch zu empfehlen sind diese Vollgummibälle:

Boomer Labyrinth Futterball blau
Boomer Labyrinth Futterball blau

Der Ball ist zwar nicht von Kong, haben sich aber in meinem persönlichen Härtetest auch sehr gut bewährt. Und hierbei muss Hund sich dann noch etwas mehr anstrengen, um die Leckerlis raus zu kriegen.

Bis bald, euer Alex! (Alexander Bömbelmann ;o)
.

Related Posts with Thumbnails