Mittwoch, 22. Oktober 2008

Petition für heimatlose Hunde in der Türkei

Das Tierschutz in der Türkei nicht besonders groß geschrieben wird, ist allgemein bekannt. Wie die Tierrechtsorganisation PETA auf ihrer Website mitteilt, werden in der Türkei jährlich Tausende Hunde vergiftet oder sterben qualvoll in Tierheimen. Laut Angaben von PETA sollen der Türkei EU-Gelder in Höhe von 13.250.650 € zur Tollwutprävention im Land zur Verfügung gestellt worden sein. Da stellt sich die Peta zu Recht die Frage, wofür diese Gelder eigentlich verwendet worden sind, wenn im Mai 2008 Tausende von Hunden aufgrund einer vermeintlichen Tollwutepidemie getötet geworden sind.

Hier ein Link zur der Petition von PETA, mit der Bitte an alles Hundefreunde diese zu unterzeichnen. Vielen Dank.

Traurige Grüße, euer Alex!
.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts with Thumbnails