Dienstag, 3. Juni 2008

Tiermedizin: Fachliteratur über Krankheiten bei Hund & Katze im Netz

Für alle, die sich für Hundegesundheit und Tiermedizin interessieren, haben wir mal wieder was Interessantes aufgestöbert. Die Uni Leipzig hat eine sehr interessante, 144 Seiten starke pdf-Datei ins Netz gestellt, in der tiermedizinische Fachartikel zu verschiedenen Themen der Tiermedizin veröffentlicht sind. Sehr interessant, teilweise mit Fotos, Grafiken, Röntgenbildern usw. werden verschiedene Krankheitsbilder bei Hund und Katze, sowie Diagnose- und Therapiemöglichkeiten beschrieben. Dazu gibt es dann noch die jeweiligen Literaturhinweise. Ab Seite 132 geht es dann um ein Thema, das auch wir hier schon öfter behandelt haben: Die Physiotherapie zur Linderung schmerzhafter Arthrosen.

Aber es werden auch viele andere tiermedizinische Themen bei Hund und Katze beschrieben, wie zum Beispiel chronische Durchfälle, Lungenerkrankungen und chronischer Husten, Herzerkrankungen, Erkrankungen am Auge, Ohrenentzündungen, Gelenkerkrankungen / Gelenkdysplasien (ab Seite 66) und vieles mehr. Für Interessierte sicherlich mal einen Besuch wert!

http://www.vetmed.uni-leipzig.de/free-online/Hund-Katze.pdf

Ebenfalls sehr interessant ist diese pdf-Datei vom Vet Med Labor über Nierenerkarnungen beim Hund / Niereninsuffizienz / Nierenleiden bei Hunden & Katzen.

Viel Spaß beim Stöbern & bleibt gesund! Bis bald, euer Alex! (Alexander Bömbelmann ;o)

Kommentare:

  1. Hallo lieber Alex,
    danke für diese vielen tollen Beiträge zum thema Arthrose & Co. Bei meiner Hündin (zweieinhalb) wurde gestern auch schon Arthrose in den Ellbogen diagnostiziert.

    Leider hat sie zusätzlich auch noch hochgradige HD, bereits das rechte Knie (Kreuzbandriss) operiert (TPLO) und am 24.6. kommt jetzt auch das linke Knie dran ;(

    Werde mal öfters hier vorbeischauen und durchstöbern - sehr interessante Beiträge! Danke fürs "Sammeln"

    Liebe Grüße aus Österreich,
    Andrea & Nobile

    http://nobile.canecorsoaustria.at

    AntwortenLöschen
  2. Hi Nobile,

    hui... Arthrose mit zweieinhalb Jahren ist recht früh, aber das hört man leider immer öfter. In der Physiotherapiepraxis wo ich regelmäßig bin, ist die jüngste Arthrosepatientin (eine Golden Retriever Hündin) gerade mal 6 Monate jung...

    Arthrose im Ellbogen ist übrigens ganz typisch für Hunde mit HD. Gut, dass euer Tierarzt das direkt mit untersucht hat. Als ich nämlich damals vor 7 Jahren in der Tierklinik Duisburg (am Kaiserberg) operiert am linken Ellbogen wurde, hat man meinem Frauchen das nicht gesagt, und auch meine Hüfte nicht mit untersucht. Inzwischen wissen wir, dass Arthrose im Ellbogen (zuerst im linken Ellbogen) eine ganz typische Begleiterscheinung der HD ist.

    Frauchen hat sich sehr darüber geärgert, dass man das damals nicht untersucht und gesagt hat. Dann hätten wir nämlich noch mehr tun können, um meine Arthrose aufzuhalten. Aber wir müssen zufrieden sein: Wir haben jetzt eine sehr gute Klinik und meine Arthrose ohne Medikamente prima im Griff.

    Ich drücke euch die Daumen, dass ihr die blöde Krankheit auch gut in den Griff bekommt und werde immer wieder was zu diesem Thema schreiben. Denn: Wie gut ein Tierarzt oder eine Tierklinik wirklich ist, kann man eigentlich nur dann feststellen, wenn man selbst möglichst gut informiert ist und dann ganz gezielt nachfragen kann. Das haben wir inzwischen gelernt...

    Gute Besserung wünscht
    dein Alex nebst Frauchen ;o)

    AntwortenLöschen

Related Posts with Thumbnails