Dienstag, 13. Mai 2008

Tierisch verwechselt - Hund war ein Dachs

Es war gut gemeint, als ein tierfreundlicher Spaziergänger in Tuttlingen einen vermeintlich herrenlosen Hund einsammelte und ins Tierheim brachte. Allerdings dürfte er ziemlich überrascht gewesen sein, als die Mitarbeiter des Tierheims ihm erklärten, dass es sich bei seinem gefundener “Hund” um einen Dachs handelte. Die Tierschützer brachten den Jungen Dachs an den Fundort zurück und hoffen, dass die Dachsmutter das Tier wieder annimmt. (Quelle: SZON)

Auch wenn wir über die Verwechslung ein wenig schmunzeln müssen - der gute Wille war da. Das rechnen wir ihm hoch an. Bis bald, euer Alex! (Alexander Bömbelmann ;o)

(Foto: (c) ems74 / Pixelio.de . Symbolfoto, damit in Zukunft jeder weiß wie ein Dachs aussieht ;o)

Kommentare:

  1. ... aber es ist schon ein Ding, dass jemand einen Dachs mit einem Hund verwechselt. Den Menschen scheint immer mehr der Bezug zur Natur zu fehlen. Traurig ist das ...
    Wuff - Emma

    AntwortenLöschen
  2. Stimmt Emma, genau diesen Gedanken haben wir auch sehr oft. Wie gesagt - den guten Willen dem Tier zu helfen rechnen wir dem Mann hoch an, aber es ist schon erschreckend wie weit die Menschen schon von der Natur entfernt sind und wie wenig sie über die Natur wissen...

    Nachdenkliche Grüße von Alex & Frauchen

    AntwortenLöschen

Related Posts with Thumbnails