Sonntag, 6. April 2008

Hundefütterung: Neues zum Biofutter, Infos zur Hirse in der Hundefütterung & bei Arthrose

Kürzlich bekamen wir zwei Anfragen von Bloglesern, die unseren Hundefuttertest / Hundefutter - Vergleich gelesen hatten und etwas verwirrt waren, weil die Dosen von Terra-Pura jetzt anders aussehen. (Wir hatten in dem Artikel noch Fotos von den älteren Dosen verwendet.) Daher wurde angefragt, ob dies denn nun das gleiche Futter sei, über das wir im Hundefuttervergleich berichtet hatten. Außerdem stellen wir fest, dass die Suchbegriffe "Hundefütterung Hirse", "Hirse Arthrose Hund", "Hunde Hirse", "darf man Hirse bei Arthrose füttern" usw. oft angefragt werden, weil wir die Hirse in dem Artikel "selber kochen für den Hund" kurz erwähnt hatten. Darum fassen wir beides heute zusammen:

Terra-Pura hat inzwischen die Verpackung geändert, das Sortiment um einige neue Biofutter-Sorten erweitert, und teilweise die Rezepturen noch mal verbessert. Als neue Sorten sind der Bio-Geflügeltopf und der Bio-Schaftopf hinzu gekommen, die zu 100% aus Fleisch und hochwertigen Innereien bestehen. (Das Fleisch ist natürlich auch weiterhin nach den strengen Vorschriften von Bioland zertifiziert, stammt aus artgerechter Tierhaltung und wird auch weiterhin in Lebensmittelqualität produziert.) Da eine Ernährung aus 100% Fleisch für den Hund keine ausgewogene Ernährung darstellt, wird zum Beimischen der Bio-Gemüsetopf empfohlen, der ebenfalls neu im Programm ist.

Neues Design & neue Sorten von Terra Pura Bio-Hundefutter

Hirse: Bei den Sorten “Bio-Putenmahlzeit” und “Bio-Rindermahlzeit” wurden die Haferflocken als Zutat durch Bio-Hirse ersetzt. Damit sind diese Sorten jetzt glutenfrei, und besonders zur Ernährung von Allergikern und Hunden mit Arthrose geeignet. Um die gesundheitlichen Vorzüge der Hirse Ranken sich Legenden. Bei den Chinesen gehörte sie zu den 5 heiligen Pflanzen. Gerade im Alter, bei Knochen-, Arthrose- und anderen Gelenksbeschwerden, wird Hirse in der menschlichen Ernährung empfohlen. (Hier zum Beispiel, aber auch in vielen anderen Quellen)

In dieser PDF-Datei, die Ernährungsempfehlungen für Krebskranke Menschen gibt, wird die Hirse sogar in der Liste der Radikalfänger, Tumorhemmstoffe, schützenden und heilenden Substanzen geführt. Wir möchten an dieser Stelle jedoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass bisher noch nicht untersucht bzw. erwiesen wurde, ob diese Angaben - die sich ja wie gesagt auf die menschliche Ernährung beziehen - so auch auf den Hund übertragbar sind. Untersucht wurde dagegen von mir höchstpersönlich in meiner Funktion als Feinschmecker-Hund die Schmackhaftigkeit der neuen Terra-Pura Sorten. Und ich kann offiziell bestätigen: Lecker sind die neuen Biofutter-Sorten mit Hirse auf jeden Fall! ;o) (Ebenso, wie auch die anderen neuen Sorten und die Hirse, die Frauchen mir ins selbst gekochte Futter mischt.)

Guten Appetit wünscht euer Alex! (Alexander Bömbelmann ;o)

PS: Wie schon mehrfach erwähnt - wir bekommen KEIN Geld für diesen oder andere Artikel - weder von Terra Pura, noch von Bio-Tierkost, wo wir das Futter bestellen, noch von sonst jemandem. Wir empfehlen es aus Überzeugung (nicht zuletzt, weil wir die Massentierhaltung aus ethischen & gesundheitlichen Gründen strikt ablehnen!) und bekommen bei Bio-Tierkost lediglich einen Preisnachlass von 3 %, den aber jeder bekommt, der dort unter dem Kennwort „ALEX“ bestellt. (Wie das geht, hatten wir ja hier schon ganz genau erklärt.) Lasst es euch schmecken, aber fresst mir nicht alles weg! ;o)

PS: Warum wir Fleisch aus Massentierhaltung für sehr gesundheitsschädlich und ethisch absolut nicht vertretbar halten, erfahrt ihr in diesen TV-Doumentationen. Und grausame Tierversuche an Hunden und Katzen, wie sie Hersteller von 'konvetionellem' Hundefutter durchführen, möchten wir ganz sicher auch nicht unterstützen!

Wer selbst für den Hund kocht und Bio-Hirse gleich online bestellen möchte, kann das zum Beispiel hier tun: Futterfreund.de -> Futterergänzung (Dort kann man neben Bio- Hirseflocken auch Reisflocken, Amaranthpops, Gemüsemischungungen uvm. bestellen, was das kochen für den Hund erleichtert.)



Kommentare:

  1. neues hochwertiges Trockenfutter für meine Beiden. Real Nature vertragen sie zwar ganz gut allerdings geht in letzter Zeit vermehrt das gekratze los (Luca hatte auch offene Stellen) Ich tippe auf eine Getreide-Allergie - denn Luca hatte sich letztes Jahr an einem Getreidehalm geschnitten und hatte davon einen riesen HotSpot am Auge.
    Vielleicht kannst du mir ja ein Futter empfehlen :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hi Antje,

    Für deine beiden Süßen würde ich dir auch das Futter von Terra Pura empfehlen. Für ihren positiven Einfluss Hirse auf Haut & Haar ist die Hirse seit jeher bekannt, weil sie einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren, dazu Vitamin E und das Provitamin A enthält. Hinzu kommen Vitamin B1 und Niacin, jede Menge Mineralstoffe und Spurenelemente. Außerdem ist Hirse glutenfrei, und enthält ein Protein, das nachweislich keine Allergien auslöst. Mehr zur Hirse auch hier, auf Wikipedia und in ünzählihen anderen Quellen, die sich darüber alle einig sind.

    Da Terra Pura in jeder Futtersorte jeweils nur EINE Fleischsorte enthält, (was ernährungsphysiologisch Sinn macht) eignet es sich auch sehr gut zur Durchführung einer Ausschlussdiät, um festzustellen, auf was genau der Hund allergisch reagiert. (Chemie gibt es in dem Bio-Futter ja sowieso nicht - oft verschwinden Allergiesymptome schon deswegen nach einer Umstellung von ganz allein.)

    Die schlechte Nachricht für absolute Trockenfutter-Fans: Terra Pura gibt es nur als Nassfutter. (Was ich persönlich nicht nachteilig finde, Nassfutter hat ja auch Vorteile.) Dass Vorurteil, Hunde würden vom Nassfutter stinken oder Blähungen bekommen, ist übrigens ein Märchen! Das ist nur bei minderwertigem Nassfutter mit zu hohem Getreideanteil und minderwertigen Zutaten der Fall. Bei wirklich gutem Nassfutter stinkt kein Hund und hat auch keine Blähungen.

    Ein gutes Trockenfutter ist auch das Bio-Futter von Defu - allerdings enthält das (leider!) keine Hirse sondern als Getreideanteil Mais, der wiederum Gluten (Klebereiweiße) enthält, die möglicherweise Allergien auslösen könnten. Dafür stammen aber alle Zutaten auch aus kontrolliert biologischem Anbau (zertifiziert von Demeter) und sind frei von chemischen Zusätzen. Wenn du unbedingt auf Trockenfutter bestehst, könntest du das mal probieren, aber wegen der positiven Wirkung von Hirse auf die Haut, würde ich bei deinen Beiden eher das Nassfutter von Terra-Pura empfehlen. (Ich könnte wetten, dass sie nach einigen Wochen wunderschönes Fell & gesunde Haut haben. ;o)

    Alex hatte sich in den letzten 2 Jahren immer etwas schwer getan, wenn der Fellwechsel kam. Das Fell wurde dann etwas stumpf, er haarte stark, die Haut wurde trocken und schuppig. Seit ich Hirse füttere, hat er wirklich wieder ein seidenweiches, glänzendes Fell bekommen und keinerlei Probleme über den Fellwechsel zu kommen.

    Falls du zwischendurch selbst für deine Hunde kochst, kannst natürlich auch Hirse verwenden. (Allerdings muss sie aufgeschlossen sein, damit sie vom Hund verdaut werden kann.) Aufgeschlossene (aufgepuffte) Hirse bekommt man in jedem Reformhaus oder in der Bio-Abteilung. Ich lasse sie zusätzlich noch 5 Min in warmem Wasser quellen und gebe dann Fleisch und Gemüse dazu. So ist sie sehr gut verdaulich. (Der Hirseanteil kann je nach Aktivität & Alter 30 - 50% betragen.)

    Puh… warum kann ich mich eigentlich nie kurz fassen? ;o)

    LG Alex’ Frauchen

    PS: Falls du eines der Futter ausprobierst, würde ich mich sehr freuen mal zu hören, wie ihr damit zufrieden seid und wie es den LuRo‘s schmeckt.

    AntwortenLöschen
  3. WoW danke für die ausführliche Antwort *g*

    BARFen kommt für mich nicht in Frage da ich nicht den nötigen Platz habe um sowas zu lagern - auch hab ich gar nicht die Zeit für die Beiden zu kochen (viell. später mal wenn die Kids aus dem Haus sind ;-)).
    Dosen brauchen auch Platz (außerdem haben meine früheren Hunde auch immer "gestunken" wenn sie Nassfutter bekamen - früher hab ich das sogar immer mal abgewechselt - bis ich im Internet las das man das wegen den unterschiedlichen Verdauungszeiten nicht machen sollte).
    Trotzdem werde ich jetzt mal nach Tera-Pura schauen ;)

    AntwortenLöschen
  4. Hi Antje,

    verständlich. Ich koche auch gerne und oft für Alex, aber ich bin froh inzwischen ein auch ein Fertigfutter gefunden zu haben, dem ich vertrauen kann und das Alex super verträgt. Wenn die Zeit mal knapp ist, oder wenn wir zum Beispiel mit Alex mal an die Nordesee fahren, ist das schon sehr praktisch.

    Lass mal hören (oder lesen ;o) wie euch Terra Pura gefällt.

    LG Alex' Frauchen

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Lysch,
    ein kleiner Fehler hat sich eingeschlichen. Mais ist glutenfrei.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Gluten

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Emil,

    sehr gut aufgepasst - DANKE! Das war ein Flüchtigkeitsfehler, es sollte eigentlich HAFER heißen, denn im Defu Adult Trockenfutter sind 24% Hafermehl enthalten. HAFER war also mit nicht glutenfrei gemeint, sorry.

    Ich hatte ja im Januar hier selbst schon mal was zu Getreidearten und Gluten geschrieben, und dort steht es auch richtig erklärt. ;o)

    Hafer enthält Glutine, aber in einer anderen Aminosäuresequenz. Daher gilt Hafer als weniger bedenklich, ist aber eben nicht ganz glutenfrei.

    Mais ist natürlich glutenfrei. Sorry, das war wie gesagt eine Verwechslung der Worte Mais / Hafer. (Das kommt davon, wenn man nach Mitternacht noch so lange Antworten schreibt. ;o)

    LG Alex' Frauchen

    PS: Danke Emil, sehr gut aufgepasst!

    AntwortenLöschen

Related Posts with Thumbnails