Montag, 14. April 2008

Hundefänger stehlen Hunde aus Gärten

Der Fall der Hundefänger in Keilberg (Bayern) hatte zunächst Irritationen ausgelöst. Obwohl Tierschutzverein und andere Quellen berichtet hatten, die Polizei sei eingeschaltet, war die Sache in der Inspektion selbst nicht bekannt. Am Freitag meldete sich die Familie, deren Hund beinahe verschleppt worden wäre, und klärte einige Widersprüche. Sie schilderten der Mittelbayrischen Zeitung den Fall vom 3. April aus erster Hand:

Von einer Bekannten, die den versuchten Hundediebstahl bemerkt hatte, wurde der Hundebesitzer telefonisch alarmiert. Er solle sich beeilen, einer seiner Hunde sei schon in ein Auto verladen worden, warnte ihn die Bekannte. Der Hundebesitzer fuhr sofort heim und sah vor seinem Grundstück einen weißen Golf mit Regensburger Kennzeichen und zwei Hunden auf dem Rücksitz. Indem er sein Auto quer vor den weißen Golf stellte, zwang er das Paar anzuhalten und die gestohlenen Tiere frei zu lassen. Neben seiner Mischlingshündin Jessy war auch der Hund seiner Nachbarn im Auto. Das Paar, das die Hunde zu stehlen versucht hatte, entkam. Der Hundebesitzer, der den Hundediebstahl in letzter Sekunde verhindern konnte, war einfach so erleichtert darüber die Hunde gerettet zu haben, dass er es zunächst versäumte Anzeige bei der Polizei zu erstatten. Denn in der Aufregung hatte er es leider auch versäumt, sich das Kennzeichen des weißen Golfs zu notieren.

Erleichtert über die Aufklärung des Vorfalls durch die Aussage des Hundebesitzers ist auch Dr. Birgit Köppl vom Vorstand des Tierschutzvereins, die öffentlich vor Hundefängern gewarnt hatte. Wegen der Widersprüche, die es zunächst wegen der unterlassenen Anzeige gegeben hatte, drohten die Warnungen des Vereins unglaubwürdig zu erscheinen. Jetzt, nachdem die Sachlage geklärt ist, warnen die Tierschützer nochmals davor, Hunde unbeaufsichtigt im Garten zu lassen. Man muss davon ausgehen, dass dies nicht der letzte Versuch war, Hunde vom eigenen Grundstück zu stehlen.

Wir sind entsetzt, dass Hunde nichtmal mehr auf dem eigenen Grundstück sicher sind und bitten euch: Liebe Hundebesitzer, passt also bitte auf euere Hunde auf! Bis bald, euer Alex! (Alexander Bömbelmann)

Kommentare:

  1. Oh, da hätte es von mir auch keine Anzeige gegeben - für jeden eins auf die Nase - das würde es von mir geben.

    AntwortenLöschen
  2. Von mir hätte es wahrscheinlich beides gegeben. ;o)

    LG Alex' Frauchen

    AntwortenLöschen
  3. Mich kann man nicht aus meinem Garten klauen, da ist mein Frauchen ganz sicher. Dazu müsste man mich nämlich erstmal über den Zaun heben.
    Gut verschlossen,
    Emil

    AntwortenLöschen
  4. Wo bliebt eigentlich der Alex Eintrag für die Dixiepädia? :-))
    Dein Frauchen ist doch sonst so kreativ, da soll sie doch mal in die Tasten hauen.
    Wuff
    Emil

    AntwortenLöschen
  5. Hi Emil,

    mal sehen, ob ich sie noch überreden kann. Im Moment hat sie viel zu tun, aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben. ;o)

    Wuff, Alex

    AntwortenLöschen

Related Posts with Thumbnails