Donnerstag, 3. April 2008

Bestie Mensch: Junger Hund gehäutet

Einen grausigen Fund machte die Tierambulanz auf einem Militärgelände in Schönbühl. (Schweiz) Wie das Newsmagazin 20min.ch berichtet, war der ein- bis zweijährige Hund, dessen Kadaver die Tierambulanz fand, gehäutet worden und wies Stichverletzungen auf. Da das misshandelte Tier keinen Chip trug, fehlt vom Besitzer bislang noch jede Spur. *

Liebe Hundefreunde, mir wird speiübel, wenn ich solche Dinge lese. Ebenso übel wurde mir bei den Recherchen zu einem Thema, auf das ich durch einen Kommentar zu meinem Artikel “Vorbild Schweden - dort haben es Tiere gut” aufmerksam gemacht wurde. Meine Recherchen förderten Unfassbares zu Tage. Mehr dazu könnt ihr im Kommentarbereich des Artikels lesen. Für heute habe ich damit mehr als genug über die unfassbare Grausamkeit, zu der Menschen fähig sind erfahren. Wir halten es nach wie vor für sehr wichtig, Missstände nicht unter den Teppich zu kehren, sondern aufzudecken, damit sie irgendwann beseitigt werden können. Für heute reicht es uns jedoch.

Traurige Grüße, euer Alex!

* Nachtrag 03.04.1008, 16:30 Uhr - Berichtigung der Meldung "Junger Hund gehäutet"

Wie ecpace.ch hier vor wenigen Minuten bekannt gab, soll es sich bei dem gefunden Tier nun doch nicht um einen Hund handeln. Nachdem die Kantonspolizei ein Foto des Tierkadavers mit Experten ausgewertet hat, geht man jetzt davon aus, dass es sich um einen Fuchs handelt, der wahrscheinlich eines natürlichen Todes gestorben sei. Der Riss im Bauch des verendeten Tieres und das fehlende Fell führt man auf den Verwesungsprozess zurück. Wir entschuldigen uns für die mögliche Falschmeldung, die zunächst in mehreren seriösen Newsmagazinen erschienen war. Irren ist eben menschlich... Wir halten weiterhin Augen und Ohren offen, ob es dazu noch weitere Erkenntnisse oder Untersuchungsergebnisse gibt.

Den zweiten Abschnitt unseres heutigen Artikels können wir dagegen leider nicht revidieren. Er war keine Falschmeldung und bleibt traurige Realität. Die Überschrift "Bestie Mensch" halten wir daher dennoch für angebracht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts with Thumbnails