Dienstag, 4. März 2008

Elvis lebt!!!

Und das ist kein Scherz! Es gab Freudentränen der Erleichterung, als Elvis wohlbehalten wieder in die Arme geschlossen werden konnte. Doch bevor die Fans des längst verstorbenen Sängers jetzt aufschreien: “Ich habe es immer gewusst!”, sei gesagt: Hier geht es um einen Hund namens Elvis. Der junge Hund, der gerade erst bei seinen neuen Besitzern eingetroffen war, hatte in Panik beim Gassi gehen den Kopf aus dem Halsband gezogen und war dann 4 Tage lang verschwunden. Daraufhin wurde in Kempen eine große Suchaktion gestartet. Auch die Polizei und das Ordnungsamt versuchten Elvis einzufangen - vergeblich. Elvis entwischte immer wieder. Der scheue Hund, der aus Griechenland stammt, und von der Tierhilfe Korfu vermittelt wurde, vertraute den fremden Leuten nicht und entging allen Versuchen, ihn einzufangen. Erst als die bisherige ‘Pflegemutter’, bei der Elvis bis dahin gelebt hatte nach Kempen kommt, gibt es ein Happy End: Sie ruft ihn, Elvis kommt und lässt sich widerstandslos 'festnehmen'.

Wir lieben Geschichten mit Happy End! Bis bald, euer Alex! (Alexander Bömbelmann ;o)

(Nachrichtenquelle: rp-online)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts with Thumbnails