Freitag, 8. Februar 2008

Neuer Tierschutzanwalt seit 3 Monaten im Amt

In dieser Zeit hat er bereits 145 Fälle von Tierquälerei behandelt - 2 Drittel davon betrafen Hunde. Bei diesen Fällen gab es rund 30 Verurteilungen im Kanton Zürich (Schweiz), doch der sympathische Anwalt der Tiere Antoine F. Goetschel ist mit dem Strafmass noch nicht ganz zufrieden. Er fordert noch höhere Strafen, um eine größere abschreckende Wirkung zu erzielen.

Wir meinen: Recht hat er! Die Strafen für Tierquälerei können nicht hoch genug sein!

Einen Tierschutzanwalt gibt es im Kanton Zürich schon seit 1992. Wir hatten hier schon einmal darüber berichtet und hoffen sehr, dass auch Deutschland irgendwann einmal so fortschrittlich wird! Denn wie sagte schon Mahatma Ghandi so treffend: "Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran ermessen, wie sie ihre Tiere behandelt." ....

Bis bald, euer Alex (Alexander Bömbelmann ;o)

Kommentare:

  1. Lebe in einem fortschrittlichen Land, auch wenn wir als kleine und nicht EU-zugehörige Schweiz oft belächelt werden....
    Dajosch ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Nicht zur EU zu gehören hat nicht nur Nachteile. Es gibt so einige EU-Regelungen, auf die ich getrost verzichten könnte. ;o)

    Und wie gesagt - von wegen 'langsame Schweizer' - ihr seid uns in einigen Dingen weit voraus! ;o)

    AntwortenLöschen

Related Posts with Thumbnails