Donnerstag, 21. Februar 2008

Laut Studie wirken Frauen mit Hund attraktiver

Da staunt der Fachmann, da wundert sich der Hund - die Zweibeiner haben mal wieder geforscht. In einer repräsentativen Studie zum Thema "Psychologie des ersten Eindrucks" wollen sie herausgefunden haben, dass Hundehalterinnen eine anziehendere Wirkung haben, als Frauen, die keinen Hund an ihrer Seite haben. Professor Reinhold Bergler vom Institut für Psychologie der Universität Bonn erklärt das Studienergebnis wie folgt: "Tatsächlich gab die überwiegende Mehrheit der Befragten an, den Frauen mit Hund mehr Selbstdisziplin, Geduld und Familiensinn und eine optimistische Lebenshaltung zuzuschreiben."

Mit dieser Untersuchung gingen Prof. Reinhold Bergler und Prof. Dr. Tanja Hoff von der Evangelischen Fachhochschule Freiburg im Breisgau der Frage auf den Grund, inwiefern ein Hund den ersten Eindruck, den man von einer Frau hat, beeinflusst. 420 repräsentativ ausgewählte männliche und weibliche Personen bekamen Bilder vorgelegt, auf denen eine Frau mit Hund und auf einem weiteren Bild dieselbe Frau ohne Hund abgebildet war und wurden dazu befragt. Insgesamt gaben die Befragten ihre Urteile zu drei Frauen verschiedener Altersgruppen mit und ohne Hund ab. "Das Foto mit Hund bewirkte eindeutig mehr Zustimmung zu den Aussagen, dass diese Frau schneller Gesprächskontakt findet, zufriedener mit ihrem Leben ist, mehr Freunde hat, lebhafter, optimistischer und sympathischer ist als das Bild der selben Frau ohne Hund", so Prof. Bergler. "Und: Frauen mit Hund wirken eindeutig gesundheitsbewusster." (Quelle: Presseportal)

Warum man diese Studie nur mit Hundehalterinnen gemacht hat, oder warum man sowas überhaupt erforscht, ist mir als Hund zwar rätselhaft, aber ich fand es dennoch ganz amüsant, worüber sich zweibeinige Professoren so den Kopf zerbrechen. Denn - mal ehrlich, liebe Hundekollegen - wir wissen doch schon längst, dass Hundefreunde die netteren Menschen sind, oder? ;o)

Bis bald, euer Alex (Alexander Bömbelmann ;o)


Kommentare:

  1. Es wäre viel einfacher, kontaktfreudig zu sein, wenn die Leute nicht von Weitem schon die Straßenseite wechseln würden... Vermutlich war der Hund in der Studie nicht schwarz und groß? :-)

    Aber ein nettes Schleifchen hilft ungemein.

    WuffWedel,
    Dixie

    AntwortenLöschen
  2. Hi Dixie,

    es waren ja verschiedene Hunde verschiedener Rassen - allerdings wurden den Leuten in der Studie nur Fotos vorgelegt.

    Was das Schleifchen betrifft, gebe ich dir Recht. Zwar würde ich als Rüde niemals mit einem Schleifchen im Haar vor die Tür gehen, ;o) aber auch ein schickes Halstuch sorgt für ein freundliches Lächeln bei entgegenkommenden Passanten. Das ist uns auch schon aufgefallen. Die Leute sind in der Tat offener, wenn ich mit Haltuch unterwegs bin, als ohne.

    Verstehe einer die Zweibeiner... ;o)

    AntwortenLöschen
  3. Hi Alex: Halstuch?
    Bin doch kein Englischer Aristokrat.
    Isch bin ene Franzose.
    Immer die neueste Mode.
    Im Moment :Ohne;-)))

    ach was hab ichs wieder drauf....
    Dein Indi

    AntwortenLöschen

Related Posts with Thumbnails