Freitag, 22. Februar 2008

Hagebutten gegen Arthrose?

Die Arthrose bei Hunden ist ja eines unserer Schwerpunktthemen. Auch wenn es mir momentan trotz meiner Arthrose sehr gut geht, sammeln wir weiterhin alle Infos, die wir zu diesem Thema finden können. Jetzt habe ich einen interessanten Video-Beitrag zu diesem Thema im Netz aufgestöbert. Auch Hagebutten sollen helfen können, die Arthrosebeschwerden bei Mensch und Tier zu lindern, heißt es darin.


Ausprobiert haben wir das selbst noch nicht, aber vielleicht hat jemand von euch schon Erfahrungen damit gemacht? Dann würden wir uns freuen, wenn ihr einen Kommentar dazu schreibt.

Bis bald, euer Alex (Alexander Bömbelmann ;o)

PS: Viele weitere Informationen zum Thema Arthrose bei Hunden fassen wir in der Rubrik "Arthrose beim Hund" (auch in der Sidebar unter "Rubriken" zu finden) zusammen. Wir tragen hier sämtliche Informationen zusammen, die wir zu diesem Thema finden können. (Behandlungsmöglichkeiten, Therapieformen, eigene Erfahrungen, neue Erkenntnisse zur Arthrose bei Hunden, Ernährung von Hunden mit Arthrose, usw.) Die Rubrik wird - wie alle anderen auch - ständig erweitert, ausgebaut und aktualisiert. Schaut also öfter mal vorbei! ;o)


Kommentare:

  1. Sehr interessant, ich habe noch keine Erfahrungen mit dem Einsatz von Hagebutte, aber ich werde es bestimmt ausprobieren. Pflanzliche Wirkstoffe finde ich auch viel besser für meinen alten Hund.

    AntwortenLöschen
  2. Mit Hagebutten habe ich jetzt noch keine Erfahrungen gemacht.
    Aber mit Teufelskralle. Mein Pferd hat leider vorne eine leichte Athrose und lahmt deswegen ab und an, vor allem auf einem Bein. Mein Tierarzt meinte, wir sollten es mal mit Teufelskralle versuchen, haben wir auch und ich muss sagen, es hilft! Er geht wesentlich besser.
    Angefangen haben wir mit einer Flüssigkeit vom Tierarzt, mittlerweile füttern wir eine Futtermischung mit Teufelskralle, weil das doch billiger ist.

    Lg Polly

    AntwortenLöschen
  3. Mein Springer Spaniel, fast 11 Jahre und an Arthrose erkrankt, bekommt seit ca. 3 Wochen, ergänzend zu Grünlippmuschelextrakt, Physiotherapie und selbstgekochten Mahlzeiten das Hagebuttenpräparat "Litozin" - es geht ihm richtig gut. Er ist seit Einnahme des Hagebuttenpulvers deutlich aktiver, wieder zu Späßen aufgelegt und insgesamt richtig gut drauf. Wir hoffen es bleibt so!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo 'Anonym',

    vielen Dank für deinen Kommentar, ich finde es sehr interessant deine Erfahrungen dazu zu lesen, weil wir ja selbst noch keine eigenen Erfahrungen mit dem Hagebuttenpulver gemacht haben.

    Wir drücken ganz fest die Daumen, dass dein Springer Spaniel noch lange so fit bleibt, wie er momentan ist!

    LG Alex & Frauchen

    AntwortenLöschen
  5. Hagebutte mag auch irgendwie wirken, aber es gibt zwei richtig gute natürliche Stoffe gegen Arthrose beim Hund: neuseeländische grünlippige Zuchtmuschel und Teufelskralle (die kam ja weiter oben schonmal vor). Die Zuchtmuschel wirkt gegen die Arthrose und wird auch in der Menschen-Medizin eingesetzt, die Teufelskralle ist eher ein natürliches Schmerzmittel, das die Gelenke und Muskeln entspannt. Wichtig sind aber Qualität und Konzentration der beiden Inhaltsstoffe. Soweit ich weiss, ist die höchste Konzentration im Arthrogreen gegen Arthrose beim Hund von cdVet. Sind auch noch andere natürliche Inhaltsstoffe gegen Hunde-Arthrose drin, aber offenbar alles bio.

    AntwortenLöschen

Related Posts with Thumbnails