Freitag, 4. Januar 2008

Um Hilfe gebellt & Frauchen gerettet

In Koblenz rettete mal wieder ein Hund seiner Besitzerin das Leben. Dies berichtet heute express.de. Wie berichtet wird, war die betagte Hundehalterin in ihrer Wohnung gestürzt und danach nicht mehr in der Lage, sich selbst zu helfen. Nachbarn fühlten sich alarmiert, weil der Hund plötzlich durch anhaltendes Gebell auf sich und seine verunglückte Besitzerin aufmerksam machte. Da sich die Seniorin auf Klingeln und Klopfen nicht meldete, alarmierten die besorgten Nachbarn schließlich die Polizei und die Frau konnte ins Krankenhaus gebracht werden. Näheres über die Verletzungen der Frau oder die Rasse des Hundes ist nicht bekannt.

Was wären die Zweibeiner ohne uns Hunde? Täglich werden Hunde zu Lebensrettern, auch ich habe ja schon ein Menschenleben gerettet, wie Frauchen hier erzählt. Umso trauriger sind solche Meldungen, wie die vorige.

Bis bald, euer Alex (Alexander Bömbelmann)

1 Kommentar:

  1. Toller Hund - großes Lob von uns für ihn.
    Ich war auch mal in einer ähnlichen Situation. Bin so arg in der Wohnung geflogen, dass ich mich kurzfristig nicht mehr rühren konnte. Meine Hunde haben aber nicht gebellt. Sie haben mir nur das Gesicht abgeleckt, was in dieser Situation eigentlich nur störend war - totzdem lieb :)
    Naja, vielleicht haben sie gewußt, dass ich ja noch selbst hätte schreien können, wenn es ganz arg gewesen wäre. Meine zwei sind ja auch nicht dumm.
    Karina, Robin und Charly

    AntwortenLöschen

Related Posts with Thumbnails