Mittwoch, 23. Januar 2008

Toter Hund in Erkelenz - Gift?

Hundebesitzer in der Gemeinde Kückhoven (Erkelenz) sollten beim Gassi gehen besonders aufmerksam sein. Anfang der Woche verendete dort ein Dalmatiner, nachdem er eine möglicherweise vergiftete Wurst gefressen hatte, berichtetet die Rheinische Post heute. Ein weiteres Tier aus der Nachbarschaft liege im Sterben, heißt es.

Die betroffenen Hundebesitzer möchten daher alle, die mit ihren Tieren im Ort unterwegs sind, zur Vorsicht aufrufen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, konnte jedoch gestern noch nicht bestätigen, dass der Hund infolge eines Giftköders gestorben sei. Die verdächtige Wurst wird zur Zeit noch untersucht. Die Polizei warnte vor Panikmache, so lange die genaue Todesursache des Hundes noch nicht fest steht. Panikmache wollen wir hier auch nicht betreiben, aber vorsorglich informieren. Es kann sicher nicht schaden, in dem betroffenen Gebiet noch aufmerksamer zu sein als sonst.

Diese Nachricht bekannter machen? Hier klicken >

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts with Thumbnails