Freitag, 28. Dezember 2007

Wohnungsbrand - Hunde als Lebensretter

Rendsburg (ots) - Osterrönfeld. Wie die Polizei heute morgen berichtet, wurden bei einem Wohnungsbrand in der Nacht zum Freitag (28.12.) die beiden Wohnungsinhaber und zwei Feuerwehrmänner verletzt. In der Wohnung gab es keine Rauchmelder, die Wohnungsinhaber schliefen, als das Feuer ausbrach. Gerettet werden konnten sie, weil die beiden Hunde den Qualm rechtzeitig bemerkten. Die Yorkshire-Terrier schlugen Alarm und weckten ihre Besitzer mit lautem Gebell. Mit Verdacht auf Rauchgasinhalation wurden die Hundebesitzer ins Krankenhaus eingeliefert. Bei den Löscharbeiten, dei etwa 2 einhalb Stunden andauerten, verletzten sich 2 Feuerwehrmänner. Die Hunde bleiben unverletzt. Die Brandursache ist bisher noch nicht geklärt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts with Thumbnails