Samstag, 29. Dezember 2007

Wer blogt warum? Blogs einfach erklärt...

Zum Ende des Jahres wird man ja gerne mal nachdenklich oder gerät gar ins Philosophieren... Im Famlog habe ich dieses Video gefunden, das den Begriff "Blogs" ganz einfach und ausführlich erklärt. Nun, die Erklärung ist sehr gelungen, finde ich, auch wenn die bloggenden Hunde nicht wirklich berücksichtigt wurden. (Unverschämtheit! ;o)


Link: sevenload.com

Bei der Gelegenheit könnte man - bzw. Hund - jetzt mal darüber philosophieren, warum man eigentlich blogt. Denn wie schon im Video angesprochen, stellt so ein Blog ja die ganz persönliche Sichtweise der Nachrichten dar. Meine ganz persönlichen Motivationen zu bloggen sind:
  • Hundefreunde zu unterhalten, zu informieren, mal zum Lachen zu bringen, aber auch mal zum Nachdenken anzuregen.
  • Den 'herkömmlichen' Medien mache ich den Vorwurf - gerade wenn es um Dinge geht, die uns Hunde betreffen - gerne mal recht einseitig Richtung "böse, böse Hunde" zu berichten. (Siehe hier und "Hund zerfleischt Kind") Hintergründe und Ursachen werden da meiner Meinung nach zu selten beleuchtet - Hauptsache die Gemüter erhitzen sich und die Kasse klingelt. Auch wenn ich mit meinem kleinen Blog hier nicht viel bewirken kann, so will ich doch wenigstens versuchen, ein paar Leser mit meinem (und Frauchens) Geschreibsel zum Nachdenken anzuregen.
  • Auch mal Positives erwähnen. Berichte über *pardon* Hundekacke füllen unzählige Medienberichte und werden so sehr aufgebauscht, dass man fast meinen könnte, es gäbe keine anderen Probleme auf dieser Welt. Dass Hunde aber auch täglich Gutes tun, unglaublich viel für den Menschen leisten, Leben retten usw. wird kaum erwähnt. Wenn überhaupt, dann nur mal als kleine Randnotiz.
  • Dass Menschen Tieren täglich Unrecht tun, Tiere quälen, misshandeln usw. wird von den 'herkömmlichen' Medien auch kaum erwähnt. Diese unbequeme Wahrheit, will eben kaum jemand lesen. Ich weiß das, aber ich schreibe trotzdem darüber. ;o)
  • Natürlich blogge ich auch, um mal andere Meinungen, Sichtweisen oder Erfahrungen zu verschiedenen Themen zu hören bzw. zu lesen.
  • Last but not least hat Frauchen durch mein Blog inzwischen einige richtig nette Hundefreunde kennen gelernt. Wir haben einige richtig nette Mails erhalten, und ein paar Hundefreunden sogar schon die ein oder andere hilfreiche Info geben können. Wir haben andere tolle Hundeblogs gefunden, weil wir - neugierig wie wir sind - immer sofort zu einem Gegenbesuch aufbrechen, wenn jemand einen Kommentar schreibt, und so auch selbst einige interessante und hilfreiche Infos gefunden oder einfach nur schöne Bilder gesehen & Spaß gehabt.
Kurz und gut: Seit wir nun endlich zu einem Bloganbieter umgezogen sind, bei dem es nicht ständig technische Störungen gibt, (so wie in unserem ersten Blog), sind wir regelrechte Blog-Junkies geworden. ;o) Wir bloggen - wie alle unsere Blogkumpels auch - mit viel Herzblut und Freude und haben Spaß daran, wenn es euch gefällt. Und wem es nicht gefällt - wir haben ja gerade in dem Video gehört, dass mehr als 70 Millionen Blogs gibt. Da dürfte wohl für jeden etwas dabei sein. ;o)

So, nun kennt ihr meine Motivationen zu bloggen - was ist mit euch? Warum blogt ihr? Oder: Warum blogt ihr nicht? Oder: Warum lest und stöbert ihr gerne in Blogs? Mögt ihr Blogs lieber, als 'normale' Websites, oder zieht ihr 'normale' Websites vor? Fragen, die mich sehr interessieren, darum würde ich mich hier über viele Antworten freuen! Gebt Laut! ;o)

Bis bald, euer Alex (Alexander Bömbelmann ;o)

Kommentare:

  1. Ich blogge just 4 fun. Einfach ein paar lustige Bilder teilen, ein bißchen rumblödeln oder interessante Links weitergeben. Ich muss zugeben, ich bin etwas schreibfaul u. hab eigentlich keine Ahnung von Computern, geschweige denn Websiteprogrammierung. Da ist ein Blog supi, weil es so schön einfach ist.

    Auch zu lesen find ich Blogs gut, weil man nicht lange nach neuen aktualisierungen suchen muss.

    AntwortenLöschen
  2. Ich mach das, weil Frauchen gerne ein Tagbuch von mir behalten möchte, wenn ich mal zum Hundegott gehen muss. Sie liest auch noch oft das Tagebuch vom "Alten Batzel" und lacht dann viel.

    Mein Blog ist also ein Geschenk an Frauchen. Dass andere das lesen und antworten, ist zusätzlich schön. Es gibt ja viele nette Hunde im Internet.

    AntwortenLöschen
  3. Übrigens bist du mit daran Schuld das ich blogge. Hab immer in verschiedenen Blogs gelesen und dann irgendwann Lust bekommen es mal auszuprobieren.

    AntwortenLöschen
  4. Ich blogge nicht, weil mir dazu das nötige Durchhaltevermögen fehlt. Dafür lese ich umso lieber in Blogs. Und ab und zu kommentier ich sogar mal ;)

    AntwortenLöschen
  5. We still don't know why we blog :)but what we've met so many good friends including you while blogging is a precious and unexpected thing.

    Hope the coming year will bring you lots of lots of love and happiness.

    Momo & Pinot

    AntwortenLöschen
  6. Ich hatte mal ein Blog. Damals, als die bei AOL neu rauskamen. Da hießen sie aber noch Tagebücher und nicht Blogs. Allerdings hab ich die Lust verloren, weil es eh niemand gelesen hat und dauern die hochgeladenen Fotos wieder verschwunden waren. Da hab ichs dann irgendwann frustriert wieder gelöscht.

    Frohes Neues und lg Elke

    AntwortenLöschen
  7. Ich blogge nicht, weil ich hier soviel zu lesen hab, dass keine Zeit mehr bleibt. ;-)))

    Für mich sind Blogs wie Zeitung lesen. Nur besser, weil interaktiv, persönlicher und ohne Altpapier. ;-)

    Zwischendurch war ich auch mal in Versuchung ein Blog anzufangen. Aber wenn es schon 70 mio Blog gibt?? Nö, dann lass ich das wohl lieber. ;-)

    Guten Rutsch und ein tolles neues Jahr wünsch ich Euch!

    AntwortenLöschen
  8. Oh ja... die alten AOL-Blogs! Damit habe ich ja auch angefangen. Aber oft konnten wir wochenlang nix schreiben, weil immer wenn Frauchen Zeit hatte, gerade technische Störungen oder "Wartungsarbeiten" waren. grrrrr...

    Kein Wunder, dass dann die Leser irgendwann weg bleiben, wenn ewig kein neuer Eintrag erscheint. Und man verliert ja auch selbst die Lust, wenn dauernd techn. Probleme auftreten. Ich bin froh, dass wir umgezogen sind!

    AntwortenLöschen
  9. @ Banjo: Ich glaube, mein Frauchen wird hier auch noch oft stöbern, wenn ich irgendwann mal nicht mehr bei ihr sein kann...

    Aber daran wollen wir jetzt noch nicht denken - so fit wie wir sind, werden wir noch lange Stoff zum schreiben liefern, Kumpel! ;o)

    LG Alex

    AntwortenLöschen
  10. Wir bloggen, weil es uns Spass macht! Und Frauchen hilft uns dabei, weil, wie bei Banjo, sie auch ein Tagebuch von uns haben möchte, das sie später mal trösten kann.

    Wuffwuff und ein Gesundes Neues
    Merlin und Dojan

    AntwortenLöschen
  11. Ich blogge, weil mein Mann schnarcht. Kein Scherz, ich habe kürzlich angefangen, als Mann und Hund mal wieder um die Wette schnarchten und ich nicht schlafen konnte. Da hab ich beschlossen einfach mal Geschichten vom ganz normalen Wahnsinn des Alltags aufzuschreiben. Mal sehen was draus wird.

    AntwortenLöschen
  12. @ Simmy: Das nenne ich doch mal ein ausgefallenes Motiv! :o)))

    AntwortenLöschen

Related Posts with Thumbnails