Mittwoch, 14. November 2007

Grausige Entdeckung beim Fressnapf!


Da war Frauchen ziemlich geschockt, als sie gestern beim Fressnapf einkaufen wollte. Sie traute ihren Augen kaum, als sie an der Kasse mit ECHTFELL bezogene Husky-Figuren sah! Ich hatte ja hier schon mal darüber berichtet, wie grausam Hunde und Katzen für genau solchen sinnlosen Kram leiden müssen, und dann findet man so was ausgerechnet in einem Laden, der eigentlich für Tierfreunde gemacht sein soll???

Stofftiere - okay, dagegen wäre ja nichts einzuwenden aber doch nicht mit Echtpelz bezogen, für das andere Tiere unendlich leiden mussten! Ich konnte es kaum fassen! Und da bekanntlich jede Wahrheit einen mutigen braucht, der sie ausspricht, habe ich Frauchen gleich einen Brief an den Fressnapf diktiert:

Betr.: Echtpelz-Artikel in Ihrem Warensortiment

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich bin langjährige Fressnapfkundin und kann ohne Übertreibung behaupten, im Laufe der Jahre ein kleines Vermögen im Fressnapf ausgegeben zu haben. Als ich jedoch kürzlich entsetzt feststellen musste, dass Sie “Deko-Artikel” mit Echtpelz in Ihr Warensortiment aufgenommen haben, hat mich dies zutiefst entsetzt und enttäuscht!

Es geht um Hundefiguren, die mit Echtfell besetzt sind und im Fressnapf Düsseldorf Wersten verkauft werden. Zahlreiche Tierschutzseiten im Internet, sowie Fernsehdokumentationen weisen darauf hin, dass für solchen sinnlosen ‘Schnickschnack’ Millionen Hunde und Katzen in China auf grausamste und brutalste Weise misshandelt und getötet werden. Ich empfehle Ihnen zur Information die Seiten: www.peta-tv.de, www.schoene-pelze.de, www.dierk-riedel.de, sowie http://peta.de/bekleidung/ Unter diesem Direktlink finden Sie zwei Fernsehdokumentationen zu diesem Thema, die Sie sich unbedingt ansehen sollten!

Selbst große Kauf- und Versandhäuser wie Otto, Quelle, Peek und Cloppenburg, Galeria Kaufhof haben inzwischen begriffen, dass dieses sinnlose Töten ein Ende haben muss und sich vom Pelzverkauf losgesagt. Und ausgerechnet ein Unternehmen wie Fressnapf, dessen Zielgruppe Tierfreunde sind, gibt nun solche Tierquälerei in Auftrag, indem es Echtpelz-Produkte ins Warensortiment aufnimmt? Es ist mir unbegreiflich!

Für den Fall, dass Sie nun beabsichtigen meine Vorwürfe zu entkräften, indem Sie behaupten es handele sich bei dem Pelz nicht um Hunde-, und Katzenfelle, sondern “nur” um Kaninchenfelle möchte ich gleich vorweg sagen: Auch dies wäre in meinen Augen nicht zu entschuldigen! Wir wissen doch längst alle, dass auch in Pelztierfarmen täglich unsägliche Tierquälerei geschieht.

Es ist eine Sache, tierische Produkte zu verkaufen, die Fleischfressern wie Hund und Katze zur unverzichtbaren Nahrung dienen. Es ist jedoch eine ganz andere Sache, aus reiner Profitgier völlig unnütze “Deko-Artikel” zu verkaufen, für die Tiere - egal welcher Art - sinnlos leiden müssen! Ich bitte daher um eine möglichst baldige Stellungnahme, denn solange Fressnapf Artikel mit Echtpelz vertreibt, möchte ich keine Ihrer Filialen mehr betreten und werde auch andere Tierfreunde zum Boykott aufrufen.

Mit tief enttäuschten Grüßen
...

Ich bin mal gespannt, ob wir eine Antwort erhalten und wie diese lautet. Eine Lesebestätigung der E-Mail haben wir immerhin schon bekommen, auf die Stellungnahme dürfen wir also gespannt sein. Solange wir nichts von denen hören, wird da auch nix mehr gekauft - schließlich gibt es ja auch noch andere Futterquellen! Und sobald wir eine Antwort bekommen, werden wir sie hier veröffentlichen.

Mich würde noch interessieren: Habt ihr diesen Müll in 'euren' Fressnapf-Filialen auch schon gesehen? Und: Seid ihr darüber auch so entsetzt wie wir, oder findet ihr es okay?

Bei dieser Gelegenheit möchte ich auch nochmal auf eine Online-Petition gegen den grausamen Fellhandel hinweisen. Bitte macht mit! Wer sich mit einem Video über den Alltag auf Chinas Hunde- und Katzenfellmärkten informieren will kann das HIER tun. Aber Vorsicht - das Video enthält grausame Bilder!

Bis bald, euer Alex (Alexander Bömbelmann )
.

Kommentare:

  1. APPLAUS
    für Dein Frauchen!!!

    Wenn alle Tierfreunde so handeln würden!
    Ich finde das richtig!
    Man darf nicht alles einfach nur hinnehmen und sich denken, die anderen werden es schon richten.

    Wir sind mündige Konsumenten und wir können den Markt bestimmen!

    Es ist schlimm, daß ein Firma wie der Fressnapf solche Sachen anbietet, wo man sich doch denken kann, daß dort Tierfreunde shoppen gehen!

    Ich hab mal beim Fressnapf (Wien Inzersdorf) ein Katzenspielzeug aus Echtfell gesehen, und das sah aus, als ob es selbst mal einer Katze gehörte.
    Das fand ich superblöd und habs nicht gekauft.
    LG
    Niwi

    AntwortenLöschen
  2. PS:

    Solang die Firma dieses Spielzeug führt, kaufe ich nichts mehr dort ein.
    LG
    Niwi

    AntwortenLöschen
  3. Wir waren schon seit langer Zeit nicht mehr im Fressnapf, weil es dort für mich nichts gibt. Da werden wir dann auch in Zukunft eher fernbleiben.
    Wuff
    Emil

    AntwortenLöschen
  4. Wir sind gespannt auf die Antwort! Frauchen war schon länger nicht im Fressnapf, hat aber auch schon ein kleines Vermögen dort gelassen :-)

    Wir werden sehen
    Wuffwuff
    Merlin und Dojan

    AntwortenLöschen
  5. Hundekörbchen, Leinen, Halsbänder, Hunde-Trockentücher, Hundedecken fürs Auto... Nicht nur für mich, sondern auch für all die anderen Hunde in dem Reitstall, in dem wir gearbeitet haben hat Frauchen dort eingekauft. Dann teilweise auch noch Zeugs für die Pferde... Da kommt über die Jahre gesehen wirklich ein nettes Sümmchen zusammen!

    Ich bin sehr gespannt, ob wir überhaupt eine Antwort bekommen. Wenn nicht, steht für uns fest, dass wir da nichts mehr kaufen! Wir sind echt STINKSAUER!

    Und das so etwas Wirkung zeigen kann, haben wir gerade erst mit Peek & Cloppenburg festgestellt. Die sind seit 2007 endlich pelzfrei. Begründung: Tierfreunde haben sich beschwert und nichts mehr gekauft. ;o) So zumindest, hat es eine Verkäuferin erklärt, als Frauchen gezielt nachfragte. Dafür hat sie dann auch eine Jacke gekauft. Zur Belohnung für's Umdenken ;o)

    Wenn alle zusammmen halten, MUSS der Handel reagieren. Wie einst Moliere schon sagte: "Wir sind nicht nur verantwortlich für das was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun."

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin dabei! Ab sofort werde ich da auch nichts mehr kaufen. Es macht mich auch langsam wütend, immer und überall mit der Rohheit der "lieben Mitmenschen" konfrontiert zu werden. Ich empfinde es schon als Zumutung immer und überall irgendwelchen Pelztussen begegnen zu müssen. Der Anblick macht mich einfach traurig und wütend, weil es immer wieder daran erinnert, wie skrupellos und dumm Menschen sein können. Und jetzt auch noch Pelzartikel beim Fressnapf? Nein danke, das geht eindeutig zu weit! Danke, daß du drauf aufmerksam machst!!!

    AntwortenLöschen
  7. ps: Schade um all das Geld das ich schon da gelassen habe... :-(

    AntwortenLöschen
  8. Warum rennt ihr auch alle zum Fressnapf!
    Es gibt genug Geschäfte für Heimtierbedarf, da muß man nicht so einem Discounter das Geld in den Rachen werfen... wie er es euch Dankt, seht ihr ja.

    Gruß Bernd & das Hauptstadtrudel

    AntwortenLöschen
  9. Hui, also in unserem Fressnapf in Schwerin, habe ich soetwas noch nicht gesichtet, werde aber die Augen mal offen halten.
    Alex: wenn du deiner Besitzerin schon einen Brief diktierst, warum diktierst du nicht gleich einen zweiten und schreibst an einen der größeren Fernsehsender, um es direkt publik zu machen?
    Das Fernsehen übt oft größeren Druck als ein paar Konsumenten aus.
    Fressnapf ist inzwischen schon so weit in Deutschland verbreitet, dass es auf 100 Kunden nicht ankommt.
    Außerdem werden viele das noch nicht mitbekommen haben..
    Lg,
    das Ossitier

    AntwortenLöschen
  10. Für mich gibt es auch nix im Fressnapf. Wir mögen den nich.

    kopfschüttelnd
    Banjo

    AntwortenLöschen
  11. Alex, this animal cruelty issue in China really makes me sad. Thanks for posting this tough subject.

    Momo xoxo

    AntwortenLöschen
  12. @ Bernd und das Haupstadtrudel:

    Ganz ehrlich: Der Hauptgrund für Fressnapf war Bequemlichkeit. Erstmals zum Fressnapf-Kunden wurde ich, als ich sehr ländlich wohnte, und quasi "direkt um die Ecke" eine Fressnapf-Filiale eröffenete. Damals hab ich als Pferdepflegerin gerabeitet - 4 große Hunde, 5 Jack Russels und 30 -50 Pferde zu versorgen. Da wird immer "mal schnell" irgendwas gebraucht und die Zeit ist immer knapp. Zum nächsten Tiergeschäft hätte ich Meilenweit fahren müssen, am Fressnapf kam ich immer vorbei, da konnte ich zu sogar Fuß hin.

    Und da der Mensch ein Gewohnheitstier ist, blieb ich dem Fressnapf auch nach dem Umzug treu, denn praktischerweise gab es wieder eine Filiale direkt um die Ecke, gleich neben dem Geschäft, wo ich Lebensmittel einkaufe. Bisher habe ich mir auch nie was dabei gedacht, aber nachdem ich diese Entdeckung jetzt einmal gemacht habe, nehme ich zukünftig lieber einen kleinen Umweg in Kauf und kaufe woanders ein!

    @ Ossitier: Ich fürchte, die Fernsehsender wird das nicht interessieren. Beiträge, die in irgendeiner Form mit Tierschutz zu tun haben, werden ohnehin nicht gern gesendet - bringt zu wenig Einschaltquote. Und sowas ist denen mit Sicherheit einige Nummern zu klein.

    Sofern ich keine, oder eine unbefriedigende Antwort bekomme, werde ich aber die ganzen großen Tierschutzorganisationen anschreiben um die Sache Publik zu machen. Vielleicht läßt sich dann auch eine Unterschriftenaktion, ein Boykottaufruf ö.ä. starten. Kampflos hinnehmen, will ich es jedenfalls nicht!

    Ich werde hier auf jeden Fall weiter darüber berichten.

    AntwortenLöschen
  13. Sag mal, spinnen die total??? Ausgerechnet eine Ladenkette für Heimtierbedarf vekauft Pelz??? Das ist ja wohl echt nicht zu fassen! Da kauf ich nix mehr!

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Niwi,

    Danke für den Hinweis mit dem Katzenspielzeug! Die Sache ließ mir keine Ruhe, darum war ich heute nochmal dort. Und tatsächlich: Jede Menge Echtfell, MADE IN CHINA! (Siehe Blogeintrag vom 15.11.)

    JETZT werde ich den Vorschlag von Ossitier doch aufgreifen - einen Fernsehsender habe ich bereits angeschrieben, weitere folgen. Immerhin ist der Hersteller des perversen Katzenspielzeugs ein internationaler Konzern. Vielleicht ist das dann Skandalträchtig genug für's Fernsehen. Einen Versuch ist es jedenfalls wert!

    AntwortenLöschen
  15. Ich bin durch Zufall hier gelandet und finde es wahrlich traurig, dass dieser Fessnapf-Markt Artikel mit Echtfell verkauft.
    Ich selber arbeite auch bei Fessnapf und muss deshalb auch dazusagen, dass dieser Artikel nicht fest ins Sortiment gehört - muss also von dem Betreiber selbst bestellt worden sein. Sowas werden wir also Gott sei Dank nicht in allen 700 Märkten finden!
    Mich würde es außerdem brennend interssieren ob du Antwort von dem Fressnapf bekommen hast?

    AntwortenLöschen
  16. @ Anonym: Nein, der Fressnapf hat es leider bis heute nicht für nötig gehalten, mir zu antworten. Dafür hat er anderen, die auf meinen Aufruf hin Protestmails geschrieben haben geantwortet, die Felle seien angeblich "Abfallprodukte der Fleischindustrie". Eine Behauptung, die ich von Anfang an schlich für gelogen hielt.

    Und wenn du als Fressnapf-Mitarbeiterin nun schreibst, dass dieser Artikel eigentlich gar nicht ins Sortiment gehören soll, dann frage ich mich jetzt natürlich, wie der Fressnapf unter diesen Umständen vorgeben kann, so genau zu wissen, woher die Felle stammen???

    Das macht die gnaze Sache nicht gerade glaubwürdiger! Was dennoch in allen Fressnapf-Filialen zu finden war, sind die Echtfell-Katzenspielzeuge made in China. Aber in diesem Fall hat glücklicherweise schon ein Hersteller eingesehen, dass man sowas nicht länger Produzieren sollte. (Für weitere Infos klicke bitte mal den Link TOP und FLOP des Jahres 2007, oder verwende die Blogsuche ganz unten auf der Seite. Unter dem Stichwort "Echtfell" werden alle Artikel zum Thema aufgelistet.

    AntwortenLöschen
  17. Das ist natürlich ein Hammer :(

    Fressnapf ist ein Franchise Unternehmen, da gibt es eben ein festes Sortiment, aber die einzelne Filiale darf in der Regel x% weitere Produkte aufnehmen soweit ich das weis.

    Ich habe erst einen Schreck bekommen und dachte das auch ich dort mein Geld lasse, hatte es aber mit dem "Futterhaus" verwechselt. Ich werde bei meinem nächsten Besuch einmal darauf achten ob es dort auch solchen "Krempel" gibt.

    Danke für deinen Hinweis !!

    Das BlogTier

    AntwortenLöschen

Related Posts with Thumbnails