Freitag, 26. Oktober 2007

Wintertraining auf dem Wasserlaufband

Die Zeiten, in denen ich draußen im See etwas für meine Fitness tun durfte, sind für dieses Jahr erst mal vorbei. „Zu kalt“, sagt Frauchen. Normalerweise hätten wir ja auch schon längst wieder mit dem Aquajogging auf dem Wasserlaufband begonnen, aber diese dumme Geschichte mit meinem Knubbel am Augenlid hat bei uns alles ziemlich durcheinander gewirbelt. Was soll‘s - nächste Woche geht es endlich wieder los mit der Physiotherapie. Schließlich will ich trotz meiner Arthrose noch möglichst lange so fit bleiben, wie ich jetzt bin. :o) Hier seht mal ein kliener Ausschnitt vom Training im letzten Winter. Das war eine meiner allerersten Trainingseinheiten (ich glaube die 3.). Ihr erkennt es daran, dass ich hier noch nicht so ganz gleichmäßig laufe - denn das will erst mal gelernt werden! Glaubt mir es ist nicht so einfach gleichmäßig zu laufen, wenn sich der Boden unter den Füßen bewegt. Daran muss man sich als Hund erst mal gewöhnen.

video

Die Leckerlis bekomme ich übrigens nicht immer im Sekundentakt - es gibt zwar viele Leckerchen bei diesem Training, aber normalerweise nicht so viele! Normalerweise steht auch Frauchen vorne am Becken, aber da die nun mit Filmen beschäftigt war, hat mich die Physiotherapeutin mit Leckerlis vollgestopft, damit ich nicht die ganze Zeit zu meinem Frauchen schaue, sondern schön gerade bleibe.

Warum machen wir dieses Training? Auch wenn ich seit Einsatz der Goldimplantate bisher - (3x schnell auf‘s Holz geklopft) - keine Probleme mehr mit meiner Arthrose hatte, ist es wichtig, dass wir den Muskelaufbau bzw. den Erhalt der Muskulatur nicht vernachlässigen. Eine gut ausgeprägte Muskulatur gibt den Gelenken ‚halt‘ und hilft so mobil zu bleiben.

Das Wasser des Unterwasserlaufbandes ist angenehm temperiert - ähnlich wie bei der Unterwasser-Krankengymnastik, die auch Zweibeiner machen. Beim Laufen im Wasser hebt der Hund die Beine automatisch deutlich höher an, als auf dem Trockenen - das fördert den Muskelaufbau enorm. Hinzu kommt, dass das Wasser einen Teil des Körpergewichtes trägt, wodurch dieses Training sehr Gelenkschonend wird. Durch die Wasserverdrängung, die der Hund hierbei leisten muss, ist die Übung keineswegs so leicht wie sie aussieht. Das Wassertreten ist Gelenkschonend, gleichzeitig aber auch sehr anstrengend und damit ein sehr gutes Konditionstraining. Besonders geeignet für Hunde wie mich - Hunde, die sich gerne mal so richtig auspowern, denen der Tierarzt aber wegen der hohen Verletzungsgefahr von allzu wilden Spielen abgeraten hat.

Für wen & was ist das Training auf dem Unterwasserlaufband noch geeignet?

  • Zum Muskelaufbau (z.B. vor Hüftoperationen)
  • Nach Operationen am Bewegungsapparat od. an der Wirbelsäule
  • Nach Nervenschädigungen
  • Bei übergewichtigen Hunden
  • Bei alten Tieren & Arthrose
  • Als Konditionstraining
  • Zur Erhaltung der Beweglichkeit im Alter

Wichtig ist natürlich, dass man das Training langsam aufbaut, und der Hund nicht überfordert wird. Seriöse Physiotherapeuten werden in aller Regel darauf bestehen, dass dem Training zunächst eine Untersuchung durch den Tierarzt vorausgeht. Dann sollte die Therapie zwischen Tierarzt und Physiotherapeut abgesprochen werden.

Ich persönlich, freue mich aus 2 Gründen darauf, dass es nun endlich wieder losgeht: 1.) Die nette Physiotherapeutin hat eine supersüße Hündin, nach der ich ganz verrückt bin, und 2.) gibt es bei dem Training immer ganz, ganz viele Leckerlis - wenn auch nicht sooo viele, wie hier im Video! ;o)

Bis bald, euer Alex (Alexander Bömbelmann ;o)

PS: Viele weitere Informationen zum Thema Arthrose bei Hunden fassen wir in der Rubrik "Arthrose beim Hund" (auch in der Sidebar unter "Rubriken" zu finden) zusammen. Wir tragen hier sämtliche Informationen zusammen, die wir zu diesem Thema finden können. (Behandlungsmöglichkeiten, Therapieformen, eigene Erfahrungen, neue Erkenntnisse zur Arthrose bei Hunden, Ernährung von Hunden mit Arthrose, usw.) Die Rubrik wird - wie alle anderen auch - ständig erweitert, ausgebaut und aktualisiert. Schaut also öfter mal vorbei! ;o)

Kommentare:

  1. Na dan gibt es ja hoffentlich bald neue Fotos von dir im Badenazug ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Meine Süße ist noch jung und hat (hoffentlich) die nächsten Jahre noch keine Sorgen in diese Richtung. Dennoch würde mich interessieren in welcher Preisliga sich solche Behandlungen bewegen und wieviele Behandlungen (z.B. bei Alex) denn so pro Winter eingeplant werden.

    Ich habe bisher nur von einer einzigen Praxis gelesen (ich glaube sogar auf Frauchens Firmenseite) die Wasser-Therapien anbieten, ich vermute mal sowas ist nicht all zu sehr verbreitet und daher auch nicht ganz günstig und mit weiten Fahrten verbunden ?

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Blogtier,

    das wird inzwischen doch schon relativ häufig angeboten. Im näheren Umkreis von Düsseldorf kenne ich allein schon 3 Praxen, die Physio & Aquatherapien anbieten. "Unsere" Physiotherapeutin gehört zu der Tierklinik, die quasi mein Hausarzt ist. Das ist naürlich besonders praktisch, weil so die Absprache mit dem behandelnden Arzt unter Berücksichtigung der Röntgenbefunde usw. perfekt funktioniert.

    Ob es sowas auch in euerer Nähe gibt, kannst du sicher im Vierbeiner Reha-Zentrum Bad Wildungen erfragen. Da dies eine anerkannte Weiterbildungsstätte für Veterinäre auf den Gebieten Akupunktur und Physikalische Therapie/Physiotherapie ist, können die dir sicher Adressen in deiner Nähe nennen. Der Link dazu:
    http://www.vierbeiner-rehazentrum.de/

    Die Kosten variieren wahrscheinlich von Praxis zu Praxis ein wenig. Bei uns kosten 300 Minuten ca. 200 Euro. Da bei mir einmal pro Woche 20 Min. ausreichen, ergibt so ein 300 Minuten-Abbo also 15 Trainingseinheiten à 20 Minuten. Macht also (bei mir) 15 Wochen Wassertreten.

    Die Minuten und die Häufigkeit variieren aber von Hund zu Hund. Ich habe ja keine Schmerzen und mache das um die Muskulatur schön stark zu halten. Da kann man (Hund ;o) 20 Min. laufen. Hunde, die akute Problem haben, dürfen oft nur wenige Minuten trainieren. (Darum die etwas komplizierte Minuten-Abrechunung)

    Ich hoffe, dass deine Süße noch lange, lange fit bleibt und du dir weiterhin noch keine Sorgen in diese Richtung machen musst.

    LG dein Alex

    AntwortenLöschen

Related Posts with Thumbnails