Mittwoch, 17. Oktober 2007

Schaut mal - BITTE!

Liebe Hundefreunde, liebe Kollegen,

wir brauchen mal ganz dringend eure gute Beobachtungsgabe! Es tut mir leid, dass dieser blöde Knubbel momentan die Themen dieses Blogs dominiert. Wie ihr an den Aufnahmen von heute seht, haben wir ihn leider noch nicht klein bekommen. Da Frauchen mittlerweile der Kopf brummt, und sie sich inzwischen doll geguckt hat an dieser Hauveränderung, möchten wir euch bitten einmal einen Blick darauf zu werfen. Wird es nun größer oder kleiner? Was meint ihr?

Der "Krater" ist auf jeden Fall größer geworden. soviel steht fest. Bei dem Knubbel selbst, hat Frauchen das Gefühl, dass er sich in der Form verändert, ist sich aber nicht sicher, ob er nun größer oder kleiner wird. Herrchen mein, es sähe so aus, als ob er irgendwie schmaler wird, oder von den Seiten her austrocknet. Damit ihr einen besseren Vergleich habt, hat Frauchen hier mal provisorisch ein Foto vom 11.10.07 auf ein Foto von heute gelegt. Wenn ihr das Bild anklickt, seht ihr die Vergrößerung. (Lasst euch nicht davon irritieren, dass das Auge etwas verklebt wirkt - das ist nur die Salbe.)
.

Auf diesem Bild sieht es ja aus als würde es schrumpfen (Oben ist das Bild von heute, unten von letzter Woche.) Aber auf dem nächsten Vergleichsfoto scheint es, als wäre es zumindest in die Höhe eher gewachsen:

(Oberer Knubbel heute, unterer Knubbel vor 7 Tagen aufgenommen)

Am Freitag haben wir den nächsten Termin in der Klinik. Ob die Alterwarze, der Tumor oder was es auch immer sein mag entfernt wird entscheidet sich dann. Zwischenzeitlich haben wir auch noch einen TA für Dermatologie gefragt, aber Eindeutiges konnte auch der uns nicht sagen. Diese seltsame Hautveränderung stellt scheinbar alle vor ein Rätsel. Frauchen hat schon alle Fotos ausgedruckt, damit die Augenärztin die Veränderungen auch genau nachvollziehen kann. Vielleicht kommen wir dem Ding so auf die Spur. Wir hoffen, am Freitag schlauer zu sein...

Bis bald, euer Alex (Alexander Bömbelmann)

PS: Und bald gibt es auch mal wieder andere Themen hier - versprochen! Frauchen ist nur momentan sehr beschäftigt mit der Suche nach Informationen & Erfahrungsberichten zu Hautveränderungen bei Hunden, Alterswarzen, Tumoren etc. Leider ist die Ausbeute sehr dürftig - ein einziges Foto haben wir bisher erst im ganzen Netz finden können. (Auf der Vox-Seite "Dr.Wolf von Hund-Katze-Maus") Leider steht dort aber auch nicht mehr, als wir von unserer Klinik gehört haben. Und das ist so klein, dass ein Vergleich kaum möglich ist. Nicht zuletzt deswegen stellt Frauchen auch so viele Nahaufnahmen von dem komischen Knubbel hier ein. Wir hoffen auf Erfahrungsaustausch...

Kommentare:

  1. Lieber Alex + liebe Lydia,

    natürlich drücken wir weiter ganz ganz feste die Daumen. Aber ich meine, es sieht irgendwie besser aus. Allerdings weiß ich nicht ob ich mich jetzt auch schon doll geguckt habe?..

    Sag deinem Frauchen mal, ich kann es gut verstehen wenn sie den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht. Ich komme ja mit den Bildern schon durcheinander. Und wenn man das dann noch mehrmals täglich ansieht... Dein armes Frauchen! Ich drück euch ganz fest die Daumen für Freitag. Hoffentlich gibt es dann gute Neuigkeiten!

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann auch verstehen, dass dein Frauchen total nervös ist. Aber ich fühle mich mit dem Ding echt überfordert. Was mich panisch machen würde ist der rote Fleck darin. Dass ich an eine gefüllte Olive denken muss, wenn ich das sehe, hilft dir sicher auch nicht weiter.

    Aber ich guck wirklich immer genau alles an und dann schau ich auf das winzige Knötchen, das Banjo am rechten Oberlid hat. Und dann bete ich, dass das nicht auch so was wird.

    Ich fürchte, ich kann nicht mehr tun, als Daumen drücken. Und das tun wir hier für den Bömbelmann.

    AntwortenLöschen
  3. Überfordert bin ich damit leider genau so wie Banjo's Frauchen. Aber ich MEINE mal gelesen zu haben, dass bösartiges Tumorgewebe eher dunkel bis schwarz ist. WENN das stimmt, wäre dieser rote Fleck ja ein gutes Zeichen??? So sieht ja normalerweise gesundes Gewebe aus.

    Hat sich Alex vielleicht doch daran gekratzt oder die Oberfäche von diesem Ding irgendwie aufgerissen? Irgendwo hängen geblieben oder vorbei geschrammt?

    AntwortenLöschen
  4. Ohwe, da können wir jetzt auch nichts zu sagen, außer, dass wir weiter die Daumen drücken und auch fest daran glauben, dass der Spuk bald vorüber ist.
    So, und nun haben wir noch Freund Google befragt, aber das habt Ihr sicher auch schon...
    www.tieraugen.at sieht gut aus.Eine Aufzählung von Augenkrankheiten mit Bildern gibt es hier: www.dreamdogs-trio.de/Augenkrankheiten.html . Eine lange Diskussion zu "Tumor am Auge" gibt es auch im Forum von hunde.com: www.hunde.com/forum/d192448.html. So weit. Wahrscheinlich habt Ihr das auch schon alles gefunden.
    Herzliche Grüße,
    Miriam

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin ja auch nur ein Laie, aber auf den Foto sieht es so aus, als ob das Ding in die Höhe wächst. Ist das nicht typisch für Warzen? Alterswarzen / Stielwarzen wie sie viel ältere Hunde haben?

    AntwortenLöschen
  6. Ich drücke auf jeden Fall auch die Daumen für Freitag. Hoffentlich kann es gut entfernt werden und dann seid ihr es los! Ich kann gut verstehen, dass man da Panik hat.

    AntwortenLöschen
  7. Erstmal nochmal vielen Dank für's Daumendrücken - das macht Mut!

    @ Habca & Miriam: Vielen herzlichen Dank auch nochmal für die Links! Beruhigend ist, dass zumindest alle Infos, die wir gefunden haben ziemlich einheitlich das Gleiche aussagen, was uns die Klinik auch geraten hat: Nämlich das Teil zu entfernen, bevor es noch größer wird und sich evtl. verhärtet. Offenbar sind sich auch alle darüber einig, dass man eben erst durch eine Gewebeuntersuchung genau sagen kann, was es denn nun tatsächlich ist.

    Also zittern wir weiter und hoffen morgen nochmal auf all eure Daumen, wenn das Ding entfernt wird...

    AntwortenLöschen
  8. Atherome von Bea haben genauso ausgesehen. Google mal unter Atherom.

    AntwortenLöschen
  9. Auf dem mittleren Bild sieht es deutlich kleiner aus als vorher. Aber ob Alterswarze, Atherom oder was auch immer, in allen Fällen scheint die Entfernung ratsam, bevor das Auge in Mitleidenschaft gezogen wird.

    AntwortenLöschen
  10. @ Emil: Vielen Dank für den Tipp, leider konnte ich aber keine Fotos zum Vergleichen finden. Fotos von Hautveränderungen scheinen Mangelware zu sein... Ein Atherom (Grützbeutel) hatte unser erster Hund mal. Das sah allerdings anders aus, wenn ich mich richtig erinnere. (Ist schon 25 Jahre her...)

    Zurück zu Alex' Knubbel:

    Nachdem ich nun unzählige Stunden damt verbracht habe die Vergleichsfotos am PC Maßstabgerecht zu vergrößern, übereinander zu legen, zu vermessen usw. bin ich zu folgendem Ergebibnis gekommen:

    Der Versuch mit der Salbe scheint auf jeden Fall zumindest ein kleiner Teilerfolg zu sein: Im Durchmesser ist der Knoten auf jeden Fall kleiner geworden. Auch ist er jetzt deutlicher vom umliegenden Gewebe abgegrenzt als noch vor einer Woche.

    Was mit bloßem Auge gar nicht zu erkennen war, aber in der Fotovergrößerung sichtbar wird: Letzte Woche war das Gewebe links und rechts neben dem Knubbel etwas dicker. (Vielleicht habt ihr das auf den Fotos auch gesehen.) Jetzt ist der Knubbel vom umliegenden Gewebe eindeutiger und schärfer abgegrenzt. Daher hoffe ich nun, dass dies die Vollständige Entfernung etwas vereinfachen wird.

    Auch wenn die Salbe den Knubbel nicht vertreiben konnte - es ist immerhin beruhigend zu wissen, dass man bisher scheinbar das Richtige getan hat. (Vor allem bestärkt das einmal mehr das Vertrauen in unsere Klinik, was vor einer OP besonders hilfreich ist.)

    Ich zittere vor dem Termin, bin aber froh, wenn es endlich raus ist und sich (hoffentlich!) als harmlos erweist...

    AntwortenLöschen
  11. Hiho Alex,

    also wir sind ja ooch Fach fremd aber meine 12 Jahre alte Freundin Tina hat ne Alterswarze am linken Hinterschenkel und die sieht deinem Knubbel ganz schön ähnlich!
    Kopf hoch! Wir drücken weiter Pfoten & Daumen
    *wuff* & *knutsch*
    Happy & Andrea

    AntwortenLöschen
  12. Ich danke euch allen! Heute um 16:00 Uhr ist der Termin. Auf gut Deutsch gesagt: Mir geht der A.... auf Grundeis...

    AntwortenLöschen
  13. Sorry, dass ich erst jetzt vorbeischaue.
    Vom Gefühl her würde ich nicht auf einen Tumor tippen - DER würde sich von der Salbe wohl nicht beeindrucken lassen.
    Aber auch wenn's eine harmlose Fettgeschwulst oder eine Warze ist, sitzt sie ntürlich an einer denkbar "ungünstigen" Stelle. Auch von den "harmlosen" Knubbeln gibts ganz seltsame Exemplare...Candy hatte mal ein ca. 1cm großes "Kügelchen"
    am Oberschenkel, das saß wie auf einem dünnen Stiel...wurde mit einer Schere von der Tierärztin entfernt. (Ohne Nachwirkungen).

    Hoffe und wünsche für Alex, dass das "Ding" bald wieder verschwindet !

    Alles Gute !
    Dietmar & Rudel

    AntwortenLöschen

Related Posts with Thumbnails